Was ist Network Marketing ?

Einleitung

Vielleicht haben dich einige Leute gefragt,ob du bei Ihrem Network Marketing bzw. MLM Geschäft mitmachen willst oder du bist ganz einfach hier weil dich die Sache interessiert.In diesem Artikel möchte ich dir sagen was es mit Network Marketing auf sich hat.Leider denken einige Menschen,dass das Network Marketing ein Pyramidensystem sei,weil TV-Beiträge oder Nachrichten über illegale Systeme viel mehr Aufmerksamkeit bekommen,als seriös funktionierende Network Marketing Unternehmen.Es gibt sehr viel mehr seriöse Unternehmen als schwarze Schafe.

Begriffsklärung

Network Marketing hat verschiedene Synonyme.Dazu zählen die Wörter Multi-Level-Marketing(MLM), Strukturvertieb und manchmal auch Empfehlungsmarketing.Bei Networkern handelt es sich um unabhängige Repräsentanten eines Unternehmens ,welche Produkte direkt an den Konsumenten verkaufen.Es besteht zudem die Möglichkeit ein passives Einkommen aufzubauen,in dem man ein Team von Networkern aufbaut und ihnen unterstützend unter die Arme greift. Network Marketing ist im Grunde genommen eine Weiterentwicklung des Direktvertriebs.Der Bundesverband des Network Marketing definiert es als „eine Form des Franchising mit
Elementen des Direktvertriebs“.Was ist aber der Direktvertrieb und Franchising?

 

Erklärung des Direktvertriebs

Um besser zu verstehen was Network Marketing ist, hilft es den Unterschied zwischen dem direkten und dem indirekten Vertrieb zu verstehen.Während bei dem indirekten Vertrieb der Hersteller die Produkte über den Großhändler und Einzelhändler an den Endkunden bringt,ist es beim direkten Vertrieb  möglich die Produkte ohne Institutionen an den Kunden zu bringen.Dies hat den Vorteil,dass es für den Produzenten sehr viel günstiger ist.

Dies ist der indirekte Vertrieb

indirektervertrieb

Dies ist der direkte Vertrieb

direkter Vertrieb

Was ist ein Franchise ?

 

Wer ein Franchise Unternehmen gründet braucht keine Geschäftsidee .Er nutzt  eine erfolgreiche Geschäftsidee die funktioniert hat . Er muss allerdings die Lizens kaufen.Bekannte Beispiele sind McDonals,Starbucks oder auch die Schülerhilfe.Das die Schülerhilfe auch ein Franchise-unternehmen ist,war mir vor der Recherche nicht bewusst und hat mich überrascht.Die nachfolgende Grafik zeigt einige Unternehmen mit ihren Lizensgebühren.

[table id=3 /]

Anhand der Tabelle kann man sehen,dass es  teilweise sehr teuer werden kann ein Franchise Unternehmen zu gründen.Neben der Lizens die man am Anfang erwerben muss,fällt auch noch eine umsatzabhängige Abgabe an den Franchise-Nehmer an.Es besteht zwischen dem Franchise-Nehmer und dem Franchise-Geber ein Dauerschuldverhältnis.

Network Marketing hat gewisse Ähnlichkeiten mit dem Franchise-System,aber auch klare Unterschiede und Abgrenzungen.So haben beide gemeinsam,dass sie zur Grundlage ein bewährtes Geschäftsmodell haben.Allerdings muss beim Network Marketing niemand einen prozentteil seiner Provision an einen Franchise-Geber zahlen.Außerdem hat man im Network Marketing,anders als im Franchise-System keine Gebietsbeschränkungen und keine Vertragslaufzeit.Es ist beim Franchise üblich,dass man sich bei seinem Geschäft auf ein Gebiet beschränkt ,damit man den anderen Franchise-unternehmen keine Konkurrenz macht und ihnen Kunden weg nimmt. Beim Network Marketing kann man also nicht gekündigt werden,wenn man nicht genug Umsatz im Monat gemacht hat.In der folgenden Tabelle werden die Ähnlichkeiten,aber auch Vorteile des Network Marketings aufgezeigt.

[table id=5 /]

Warum sollte man sich heutzutage mit Network Marketing beschäftigen ?

Laut Studie haben ca. 80% Prozent aller Angestellten ihren Job innerlich schon längst gekündigt.Sie gehen vor allem zur Arbeit ,weil sie Geld für ihren Unterhalt benötigen,aber oftmals ist es mehr ein Zwang.Der Nachteil des Angestelltendaseins ist es,dass man von jemandem abhängig ist.Man kann jederzeit ohne Grund gefeuert werden.Das heißt auch wenn man eine hervorragende Arbeit macht,ist es möglich dass das Unternehmen in den Konkurs kommt und man deshalb entlassen wird.Oftmals gibt es leider Konkurrenz.Dabei ist es egal,ob es darum geht einen ersehnten Posten zu bekommen,oder dass man nicht derjenige sein will,der entlassen wird.Wenn man über 40 Jahre alt ist gehört man zur Risikogruppe und schafft so den Einstieg in einen neuen Beruf immer später.Man kann das Wort „Job“ auch als Akronym verstehen.Es steht für „just over broke“.Ich habe es selber bei Freunden erlebt,dass viele gerade genug Geld haben,um zu leben und sich fragen,ob sie es sich überhaupt leisten können zwei Mal im Jahr in den Urlaub zu gehen.Reicht den nicht einmal aus?Zudem lebt man im Hamsterrad und muss seine Job routiniert erledigen.Abwechslungen gibt es leider bei den wenigsten Jobs und die Rente ist auch nicht gesichert.Daher stellt sich die Frage nach einer Alternative.

Wie kommt man aus dem Angestelltendasein? Ist die Selbstständigkeit die Lösung?

Manche versuchen dem Hamsterrad zu entfliehen und wollen sich selbstständig machen.Das  kann auch funktionieren,aber oftmals hat man dann noch weniger Zeit als vorher.Man muss sich mit Steuerbehörden auseinandersetzen und anderen bürokratischen Dingen.Man hat einen permanenten Leistungsdruck.Wenn man keinen Gewinn erbringt,dann muss man Konkurs anmelden und als Selbstständiger weiß man gerade am Anfang nicht,ob das Produkt eine Nachfrage hat.Man kann zwar Nachforschungen anstellen, aber es ist immer noch mit einem Risiko verbunden.

 

Warum macht es für Unternehmen Sinn das Network Marketing System zu verwenden ?

Für das Unternehmen ist es sinnvoll,denn sie können sich viele Ausgaben sparen.Sie brauchen z.B kein Geld für die Werbung,die Logistik oder den Vertrieb auszugeben ,da du im Grunde genommen diesen Part übernimmst.Da sie so wenige Ausgaben haben wirst du dafür umso mehr entlohnt.

 

Network Marketing ist ein  Pyramidensystem oder ?

Ich finde es immer wieder erstaunlich,wie oft ich das schön gehört habe.Den Leuten ist es scheinbar egal,dass

jede hierarchische Struktur  den Aufbau einer Pyramide hat .Die katholische Kirche,das Militär,alle Wirtschaftskonzerne und auch die kleineren Unternehmen haben die Form einer Pyramide.

Die Vorgeschichte des Network Marketings

Die Ursprünge des Network Marketings liegen im Direktvertrieb,der mehr als 130 Jahr alt ist.1868 hat die Firma    South Western Company damit begonnen Bibeln von Tür zur Tür zu verteilen.Es wurde der klassische Vertriebsweg umgangen.

Das erste Unternehmen,welchem der wirtschaftliche Durchbruch geling, war die California Perfume Company.Heute ist sie unter dem Namen Avon bekannt.Sie erzielten im Jahr 1978 einen Umsatz von 2 Mrd Dollar.

 

 

 

Geschichte des Network Marketings

Als Amerika in den 30er und 40er Jahren wirtschaftlich am Boden lag hat man nach Wegen gesucht,um einen wirtschaftlichen Aufstieg zu bekommen.Es mussten meue Innovationen und eine neue Ausrichtung der Wirtschaft her.So entstand das Network Marketing aus dem Direktvertrieb heraus.Man hat erkannt,dass Leute am liebsten ihre Produkte an ihre Freunde weiterempfehlen.

Die 40er Jahre waren die Geburtsstunde vom Network Marketing.Die Firma „California Vitamin Cooperation“ erlaubte ihren Mitarbeitern neben dem Verkauf des Produkts auch ein Team aufzubauen und somit konnten somit das erste Mal ein passives Einkommen bekommen.Damit ist gemeint,dass wenn sie nicht arbeiten gehen wollen ,sie trotzdem noch eine Provision bekommen.Nachdem die kurze Skepsis überwunden war erkannten die Mitarbeiter sehr schnell,dass dies eine Chance war und der Umsatz wurde enorm angekurbelt.Deshalb entschied man sich für eine Neuausrichtung des Geschäfts zu einem reinen Network Marketing Geschäft.Es wurde der erste Network Marketing Vergütungsplan vorgestellt,der C&M Marketingplan.

Entstehung des heutigen Networkmarketingsystems

Das Network Marketing,wie wir es heute kennen begann im Jahr 1956. Rich DeVos und Jay Van Andel gründeten Amway.Amway ist eines der ersten Network Marketing Unternehmen.Die erste Generation an Vertrieblern konzentrierte sich weit weniger auf die Rekrutierung von Leuten.Anfangs wurde diese Geschäftsmöglichkeit noch als illegale Pyramidensysteme abgetan,aber heutzutage ist es so,dass immer mehr Firmen daraufsetzen.Dieser Wirtschaftszweig erwirtschaftet heute 120  Milliarden Dollar im Jahr und wird in angesehnen Finanzrepublikationen wie USA Today oder Forbes vorgestellt.Hier zwei Grafiken die veranschaulichen sollen,dass Network Marketing bzw. MLM vom Jahr 1991-1998 eine enorme Steigerung der Umsätze erfahren hat.

 

 

inlandsumsätzedirektvertriebusa
Quelle:NETWORK PRESS (2000), Nr. 21, S. 68, nach Angaben der DSA

Die Grafik zeigt die Steigerung der Umsätze in den USA.

 

 

 

 

 

umsätzemlmunddirektvertriebvergleich
NETWORK PRESS (2000), Nr. 21, S. 69, nach Angaben der DSA

Umsätze im Direktvertrieb nach Verdienstplänen (1998)

Bekannte Unterstützer des Network Marketings

 

Quelle:http://forexpredator.com/robert-kiyosaki-forex.html
Quelle:http://forexpredator.com/robert-kiyosaki-forex.html

“Network Marketing gives people the opportunity with very low risk and very low financial commitment to build their own income-generating asset and acquire great wealth.” ~ Robert Kiyosaki

Zur Person:

Robert Kiyosaki ist Autor des Bestsellers Rich Dad & Poor Dad

briantracy
Quelle:http://kuulpeeps.com/2016/05/six-of-the-worlds-great-achievers-who-were-once-considered-unintelligent/

 

“The future of Network Meeting is unlimited. There’s no end in sight. It will continue to grow, because better people are getting into it. It will be one of the respected business methods in the world.” ~ (Motivationsredner)

 

 

http://www.lifehack.org/articles/featured/what-stephen-covey-taught-me-about-work-and-life.html
Quelle:http://www.lifehack.org/articles/featured/what-stephen-covey-taught-me-about-work-and-life.html

“Network marketing has come of age. It’s undeniable that it has become a way to entrepreneurship and independence for millions of people.” ~ Stephen Covey, (Autor des Buchs 7 Wege zur Effektivität)

Quelle: http://www.mlmmillionaireclub.com/blog-comments/famous-supporters-of-mlm/2012/06/23/

 

Das sind noch nicht alle bekannten Leute(Anthony Robbins unterstützt z.B auch MLM aber es sollten an dieser Stelle nur einge Beispiele genannt werden.

Eine kurze Bestandsaufnahme

Beim MLM geht es immer um den Verkauf,aber auch um das Rekrutieren von Vertriebspartnern.Wenn du jemanden rekrutierst dann vermittelst du ihm mit allem was er wissen muss , um Erfolg im MLM bzw. Network Marketing.Als Gegenleistung erhältst du eine kleine prozentuale Provision auf seinen Umsatz. Das mag erstmal unspektakulär klingen,aber durch die Kettenreaktion,die entsteht wenn du ein großes Team hast, ist es möglich zu finanzieller Freiheit zu gelangen.Das Rekrutieren kann auf unterschiedlichsten Wegen erfolgen.Ein Weg ist eine Namensliste mit allen persönlichen Kontakten anzufertigen.Aber es ist auch möglich Vertriebspartner durch das Internet zu gewinnen.Das Ziel ist es das durch den Aufbau eines Teams passives Einkommen entsteht.

 

[table id=1 /]

 

Vergütungspläne im Network Marketing

Bei der Auswahl des geeigneten Unternehmens sollte man sich zuerst mit den Vergütungsplänen auseinandersetzen,damit später nicht das böse Erwachen kommt.Es gibt nämlich auch Vergütungspläne,die nicht so vorteilhaft sind.Hier habe ich einmal zwei funktionierende Pläne aufzeigen wollen und eins welches nicht funktioniert(der Binärplan).

 

Unilevelvergütungspläne

Unilevelvergütungsplan im Network Marketing

 

Der Unilevelvergütungsplan ist sehr einfach Interessenten zu erklären und sehr transparent,aber der Nachteil ist dass man nicht über die Stufe eines „Grundhändlers“ aufsteigen kann.In dem Beispiel erhält jede Ebene jeweils 10%.
Nachteil
Der Nachteil des Vergütungsplans ist es,dass man nicht bis ganz in die Tiefe eine Downline aufbauen kann.In diesem Beispiel waren es nur 5 Ebenen.

Der Stufenplan

Breakawayplan des Network Marketing
Quelle:https://togethertothetop.com/the-stairstep-breakaway-and-the-missing-zeros/

Der Stufenplan manchmal auch Breakaway-plan  oder Differenzplan genannt ist der älteste Vergütungsplan.Bei diesem Vergütungsplan gibt es keine Begrenzung im Aufbau der Breite und der Tiefe.Dies ist auf jeden Fall ein Vorteil. Anhand dieser Grafik möchte ich dir erklären,wie der Stufenplan funktioniert.Wenn du als neuer Networker 2 neue Leute sponsorst bekommst du eine 5% Provision auf das Umsatzvolumen deiner Downline. (Zur Erinnerung:Mit der Downline sind die Leute gemeint,die du gesponsort hast.Während die Upline aus Leuten besteht,die dich in das Unternehmen gebracht haben.)Wenn du 75 Leute sponsorst dann erhältst du in diesem Beispiel 13 % Provision am Anfang.So weit so gut,aber wenn du jemanden dazu verhilfst Assistent zu werden,dann erhältst du nur noch 8% Prozent auf das Umsatzvolumen deiner Downline. Daher kommt auch der Name Differenzplan. Noch „schlimmer“ ist es aber wenn die gesponsorte Person die gleiche Stufe erreicht,weil du dann gar keine Provision mehr auf das Umsatzvolumen bekommst.

Vorteile:Auch wenn das bisher vielleicht etwas negativ geklungen hat,so bleibt festzustellen ,dass der Vergütungsplan am meisten verwendet wird und auch sehr fair ist.Bei modernen Breakawayplänen ist noch ein zusätzlicher Umsatzbeteiligungsbonus vorhanden,sodass man auch dann noch eine Beteiligung hat,wenn es keine Differenz mehr geben sollte.Der Stufenplan zieht vor allem Führungspersönlichkeiten an.Der Stufenplan ist der geläufigste Plan und meiner Meinung nach auch einer der Besten,denn man hat keinerlei Begrenzungen in der Tiefe und in der Weite beim Aufbau seines Teams.

 Der Binärplan

Hüte dich vor diesem Vergütungsplan,denn er hat viele Unternehmen leider in die Insolvenz geführt.Bei diesem Plan baut man 2 Beine auf.Einmal das Powerleg und das Payleg.Man kann hier immer nur 2 Leute sponsorn.Leider gibt es bei diesem Plan viele untätige Leute,denn sie erhoffen sich,dass die Upline ihnen ihre Struktur aufbaut.Langfristig gesehen kann dieser Plan nicht funktionieren.

Die anderen beiden Pläne sind meiner Meinung nach viel besser.Ich finde allerdings,dass der Stufenplan,der beste Vergütungsplan ist.Insbesondere,wenn die vorher beschriebenen Probleme beseitigt wurden.

Vor und Nachteile des Network Marketings

Vorteile:

Du kannst dir deine Zeit selber einteilen.Normalerweise muss man,wenn man sich selbstständig machen will auch Fixkosten zahlen für die Lagerhaltung und den Strom zum Beispiel,aber dies entfällt beim Network Marketing.Es ist möglich neben dem Beruf MLM zu starten.Das bietet sich für diejenigen Leute an,die MLM erstmal ausprobieren wollen und sich noch nicht ganz sicher sind , ob MLM nicht vielleicht doch grundsätzlich unseriös ist.Man möchte vielleicht nicht vorschnell ins kalte Wasser springen und da bietet es sich an Network Marketing erstmal nebenberuflich auszuprobieren.

 

Nachteile:

Dein Sponsor wird dir zwar immer wieder helfen ,wenn du Hilfe brauchst,aber du musst selbstständig arbeiten können und Eigeninitiative ergreifen.Dies ist eigentlich kein Nachteil,aber die meisten Menschen sind es gewohnt(vor allem bei der Arbeit),dass sie von morgens bis abends gesagt bekommen was sie machen müssen.Selbständige haben keinen festen Stundenlohn und somit
auch kein gesichertes Einkommen.

Heutige Fakten zum Network Marketing

top10Märkte im MLM
http://wfdsa.org/download/advocacy/annual_report/WFDSA-Annual-Report-2015.pdf

Was man auf der obigen Grafik erkennen kann ist,dass in den USA das Network Marketing System am häufigsten vertreten ist.Deutschland liegt im Mittelfeld.Das Network Marketing gibt es noch nicht so lange in Deutschland,deshalb gibt es in Deutschland noch Wachstumspotential.

MLM hat in den USA über 230 Millionäre hervorgebracht.Damit ist es ein System welche weltweit die meisten Millionäre hervorgebracht hat.Es gibt schon einen Network Marketing Studiengang in den USA https://www.bethanylb.edu/academics/areas-of-study/network-marketing/course-information/.Aufgrund der noch relativ jungen Geschichte des Network Marketings befindet sich die Branche noch im Wachstum.Der Markt ist noch nicht gesättigt.Die Vertriebsnetze befinden sich noch im Aufbau.Im Gegensatz zu den USA wo schon 4,7 Prozent der Bevölkerung im Vertrieb tätig sind ,liegt der Prozentsatz in Deutschland bei 0,8 %.

 

Wichtig zu wissen Network Marketing ist kein schnell reich werden System ohne Arbeit

 

Wie viel man im Network Marketing verdienen kann hängt wie bei fast allen Dingen im Leben,davon ab was man bereit ist dafür zu tun. MLM ist  kein schnell werde reich system. Obwohl es natürlich auch junge Networker gibt,die es schon im jungen Alter geschafft haben ein beträchtliches Vermögen anzuhäufen.Ich will eigent

 

Ist MLM für alle Menschen geeignet?

Grundsätzlich kann jeder im MLM tätig sein und erfolgreich sein,aber die meisten Menschen haben leider nicht die Charakterstärke für das Network Marketing,denn man muss mit Rückschlägen und Abweisungen umgehen können.Es ist wichtig sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und aus seinen Fehlern zu lernen.

 

Fazit

Es werden immer Leute sagen,dass das Network Marketing ein illegales Pyramidensystem ist.Die anderen Leute werden sagen,dass es das krasseste System auf der Welt ist.Du musst im Endeffekt selber für dich herausfinden was von dem stimmt.Wie kannst du es herausfinden?Indem du einem Network Marketing Unternehmen beitrittst.

Die Auswahl der Network Marketing Unternehmen ist groß.Ich empfehle dir ein Unternehmen auszusuchen,welches es schon mehr als 5 Jahre auf dem Markt gibt.Denn wenn es sich schon so lange auf dem Markt halten konnte,dann hat es höchstwahrscheinlich ein Alleinstellungsmerkmal und ist wettbewerbsfähig.Außerdem achte dadrauf,dass du dir den Vergütungsplan vorher anguckst.Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig selber vorzusorgen,denn wie wir wissen ist die Rente nicht mehr sicher.Laut der Vorhersage sind die Hälfte aller Rentner im Jahr 2030 arm.Ganz gleich,ob man die Private Vorsorge durch das Network Marketing Geschäft oder durch etwas anderes schafft.Wichtig ist,dass man aktiv wird und Dinge ausprobiert.Das kann ich aus eigener Erfahrung berichten.Ich selber habe mir unzählige Informationen zum Thema angeschaut.Die eine Seite ist für MLM und die andere Seite dagegen.Im Endeffekt bringt zu viel Analysieren wenig.Man sollte es ausprobieren und das ist auch mein Ratschlag an dich:Probier es aus und wenn es dir nicht gefällt,dann probier etwas anderes aus.Aber auch im Network Marketing sieht man nicht sofort Ergebnisse.Man muss geduldig sein,viel arbeiten und kontinuierlich neue Dinge hinzulernen.

Alles Liebe Moritz

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.